• Beschreibung
  • Wesentliche Vorteile
  • Einbaubeispiele
  • Technik im Detail

MFII_Website_950x800pix_Alufond_2014_0f8b5e0a80

MFII_Website_950x800pix_Alufond_2014_0f8b5e0a80 MFII_MF__C3_Website_950x800pix_Alufond_2014_99bda64865 MFII_Brennerraupe_Website_950x800pix_Alufond_2014_001f14cb31 MFII_Aschebox_Website_950x800pix_Alufond_2014_7d46fbd734

Der große Leistungsbereich von 20 bis 120 kW kombiniert mit höchster Brennstoff-Flexibilität ermöglicht einen Einsatz der neuen KWB Multifire Hackgut- und Pelletheizung vom größeren Einfamilienhaus, über Gewerbebetriebe bis hin zu kleineren Nahwärmnetzen.

In puncto Sauberkeit und Effizienz spielt das Multitalent dank clean-Efficiency Technologie in einer eigenen Liga und schont sowohl den Geldbeutel als auch die Umwelt.

Robustes Multitalent für wirtschaftliches Heizen

  • Stressfreie Verbrennung
  • Optimaler Wärmeaustausch durch Hocheffizienz-Wirbulatoren
  • Maximale Betriebssicherheit durch Zellenradschleuse
  • Raupenbrenner mit hochlegierten und selbstreinigenden Rostelementen aus Guss
  • Automatische Ascheaustragung
  • Einkammer-Zellenradschleuse mit gehärteten, auswechselbaren Schneidleisten, tiefer Füllkammer und großer Dichtflächen

Leistungsgrößen:

20, 30, 40, 45, 49.5, 60, 65, 69.5, 80, 99/101, 108, 120 kW

Einsatzbereich:

Ein- und Zweifamilienhaus, Landwirtschaft, Größere Gebäude (Schulen, Wohnbau), Gewerbe, Nahwärmenetze

Robustes Multitalent für wirtschaftlich Denkende

Die neue KWB Multifire ist eine Heizung der neuesten Generation, die für äußerste Robustheit und Flexibilität entwickelt wurde.

Vorteile01

Ein wahrer Raumsparer

Die neue KWB Multifire beeindruckt durch ihre raumsparenden Aufstellungs-Varianten und kann auch direkt in Wandecken sowie in niedrigen Räumen platziert werden.

Vorteile02

Geringer Stromverbrauch

Intelligente Antriebsmotoren, deren Stromaufnahme lastabhängig ist, sorgen für einen minimalen Stromverbrauch. Zusätzlich garantiert eine großzügig dimensionierte Zellenradschleuse auch bei grobem Hackgut geringsten Kraftbedarf.

Vorteile03

Das Brennstoff-Multitalent

Aufgrund der hohen Flexibilität beim Brennstoff und der automatischen Anpassung an wechselnde Brennstoff-Qualitäten ist die KWB Multifire ein wahrer Alleskönner. Neben Pellets und Hackgut ist die Heizung auch für Agrar-Brennstoffe bestens gerüstet.

Vorteile04

Hohe Effizienz

Bewährte Hocheffizienz-Wirbulatoren aus der KWB Produktfamilie garantieren einen optimalen Wärmeaustausch, wodurch ein gleich bleibend hoher Wirkungsgrad im Teillast- als auch im Nennlastbetrieb erreicht wird.

Vorteile05

KWB Raupenbrenner

Der KWB Raupenbrenner* ist das Herzstück der neuen KWB Multifire Hackgut- und Pelletheizung. Aufgrund seiner Flexibilität beim Brennstoff und seiner automatischen Anpassung an wechselnde Brennstoff-Qualitäten ist der KWB Raupenbrenner* ein wahrer Alleskönner, der neben Hackgut und Pellets auch für Reststoffe aus der Landwirtschaft bestens gerüstet ist.

  • Erster Brenner mit 100%iger Selbstreinigung durch Rostelemente aus hochlegiertem Guss mit Reinigungskamm
  • Stromsparende Hochleistungs-Zündung
  • Antrieb mit stromsparendem intelligentem Schrittmotor
  • Silizium Brennkammer mit optimierter Geometrie für maximalen Ausbrand
  • Brennstofferkennung plus* für automatische Anpassung der Verbrennungsregelung bei wechselnden Brennstoff-Qualitäten

Brennstofflagerung & Fördersysteme

Neben der Entwicklung von modernen Hackgut- und Pelletheizungen besitzt KWB umfassende Erfahrung in der optimalen Lagerung und Förderung von Hackgut und Pellets. Nahezu für jede bauliche Situation kann mit dem flexiblen und vielfältigen Fördersystem-Baukasten von KWB eine Lösung gefunden werden.

Einbaubeispiel01

Heizung im Nebengebäude

  • KWB Multifire mit Rührwerk und Förderschnecke
  • Direkte Lagerraumbefüllung mittels Traktor und Frontlader

Einbaubeispiel02

Heizung im Keller eines Gebäudes

  • KWB Multifire mit Rührwerk und Förderschnecke
  • Direkte Lagerraumbefüllung mittels Kipp

Einbaubeispiel03

Heizung im seperaten Heizhaus

  • KWB Multifire Doppelanlage mit einem Rührwerk und 2 Förderschnecken
  • Direkte Lagerraumbefüllung mittels Kipper

Einbaubeispiel04

Heizung im Keller eines Wohngebäudes

  • KWB Multifire mit Rührwerk und Förderschnecke
  • Lagerraumbefüllung mittels Befüllschnecke

Schnittbild_MFII_Website_800x600pix_2014_435b5c44ff