Zubehör-Speichersysteme

Brauchwasserspeicher_EmpaTherm_950x800pix-2014_7b5eefb505 Puffespeicher_EmpaEco_950x800pix-2014_88f4eb1631 Schichtspeicher_EmpaCompact_950x800pix-2014_24c7a8e186 Wellrohr-Schichtspeicher_EmpaWell_950x800pix-2014_cbfac7544f

Einen Speicher auswählen – welche gibt es?

Im Durchschnitt benötigt jede Person im Haushalt am Tag 50 Liter Warmwasser (Quelle: OÖ Energiesparverband). Ein Warmwasserspeicher soll Warmwasser, entsprechend der individuellen Anforderungen, auf Vorrat im Boiler erwärmen und bereitstellen können. Dem gegenüber steht der Pufferspeicher. Dieser ist verantwortlich für die warme Wohnung und speichert in erster Linie Heizungswasser für die Erwärmung der Heizkörper. Technologisch erweiterte Pufferspeicher können beides: Die Zirkulation des Wassers in den Heizkörpern gewährleisten und daneben hygienisches Warmwasser, auch Brauchwasser genannt, bereitstellen. Das KWB Frischwassermodul, das direkt am Pufferspeicher angebracht wird, macht es möglich.

Speichersysteme stellen sicher, dass Ihre Heizungsanlage effizient und emissionsarm Warmwasser bereitstellt und Räume beheizt. Ein Schichtspeicher erfüllt alle diese Anforderungen kompakt und hocheffizient in einem Gerät. Schichtspeicher sind mit mehreren Temperaturzonen ausgestattet. Das Wasser wird entsprechend seiner Temperatur in der jeweiligen Temperaturzone des Schichtspeichers eingeschichtet. Maximale Energieausbeute und geringste Betriebskosten werden so Wirklichkeit.

Lesen Sie mehr:Wellrohr-Schichtspeicher KWB EmpaWellBrauchwasserspeicher KWB EmpaTherm und KWB EmpaTherm SolarPufferspeicher KWB EmpaEco und KWB EmpaEco SolarSchichtspeicher KWB EmpaCompact und KWB EmpaWell

Einen Speicher anschaffen – was gilt es zu beachten?

Was Sie in Ihrem Heizraum jedenfalls benötigen ist ein Boiler, also ein Brauchwasserspeicher. Seine Aufgabe ist es, Sie mit ausreichend erwärmtem und hygienischem Trinkwasser zu versorgen. Heizungssysteme, die nur sehr unregelmäßig Wärme zur Verfügung stellen, wie beispielsweise Solarsysteme oder kombinierte Heizsysteme mit Wärmepumpe, benötigen jedenfalls einen Pufferspeicher.

Grundsätzlich arbeitet eine Heizung unter Nennlast, also bei voller Leistung, am effizientesten. Muss die Heizung dagegen oft hoch- und wieder herunterfahren, leidet die Verbrennungsqualität: Die Emissionen steigen, die Effizienz sinkt. Ein Pufferspeicher verringert nun diese Start-Stopp-Phasen: Er „puffert“ die Wärme, die der Kessel zwar bereits erzeugt hat, wir aber derzeit noch nicht abrufen. Die Heizung speichert die Wärme im Puffer unter Nennlast und fährt erst wieder hoch, wenn im Pufferspeicher eine Mindesttemperatur unterschritten wird. So muss sie nicht extra hochfahren, bloß weil Sie einen Heizkörper ein Stück aufdrehen.

– Hygienische Trinkwasserbereitung

Hygiene

Egal ob Warmwasserspeicher, Pufferspeicher mit eigenem Frischwassermodul oder Schichtspeicher: Alle diese Speichersysteme versorgen Sie besonders hygienisch mit Warmwasser – garantiert legionellenfrei.

– Effizienz und Wirtschaftlichkeit des Heizsystems

Effizienz

Durch den Einsatz eines Pufferspeichers erreichen Sie eine maximale Wirtschaftlichkeit Ihrer Heizungsanlage. Zu häufige Starts und Stopps von Heizungen ohne Puffer verkürzen die Lebensdauer der Anlagen und fordern einen höheren Brennstoffverbrauch. Die Verbrennung läuft am saubersten, effizientesten sowie emissionsärmsten ab, wenn die Heizung selten stoppt und wieder startet. Ein Pufferspeicher macht das möglich.

– Platz sparen

PlatzsparenJe nach Platzangebot in Ihrem Heizraum können Sie sich für einen Schichtspeicher oder Pufferspeicher mit Frischwassermodul entschließen. Diese Lösungen machen einen separaten Brauchwasserspeicher überflüssig. Die Ausstattung Ihres Speichers bestimmt außerdem die Möglichkeiten, weitere Wärmeerzeuger (u.a. Solar, Wärmepumpe, Stückholzheizung) direkt anzuschließen. Sie entscheiden, welche technische Raffinessen Sie von einem Speicher verlangen und wie viel Platz Sie in Ihrem Heizraum dafür zur Verfügung stellen möchten.

Wärme EFFIZIENT speichern und SPARSAM nutzen

  • umfangreiches Speichersortiment
  • für perfekte Systemlösungen
  • für höheren Jahresnutzungsgrad
  • sorgt für geringeren Brennstoffverbrauch