Wood-Terminator Optimus

optimus-1

optimus-1 optimus-2 optimus-3

Das allradbetriebene selbst fahrende Multitalent WT 9 XL

Einzugsbreite: 82 cmEinzugshöhe: 70 cmHackleistung: bis 150 Srm/hDer Optimus ist auch mit dem WT 8 XL bzw. dem WT 10 XL erhältlich!Die 3 Top-Argumente:

  • Allrad-Hacker
  • Flexibel im Gelände
  • Auswurf teleskopierbar

Ob das Waldgelände schräg, steil, kurvig, uneben, nass oder schneeglatt ist – der Optimus bleibt nicht stecken und kommt überall hin.

Er ist einfach ideal einsetzbar in Alpenregionen mit steilem Gelände und viel Wald.

Der „Wood-Terminator Optimus » von Mus-Max vereint viele Vorteile der bekannten Traktorhacker mit einem selbst fahrenden 4-Rad-gelenkten Hackfahrzeug. Ob das Waldgelände schräg, steil, kurvig, uneben, nass oder schneeglatt ist – der Optimus bleibt nicht stecken und kommt überall hin. Er ist einfach ideal einsetzbar in Alpenregionen mit steilem Gelände und viel Wald. Durch den engen Wendekreis von 7,2 m, den Hundegang sowie die Möglichkeit des Schrägstellens bis zu 7° ist das Gerät an Flexibilität in dieser 400 PS-Klasse kaum zu übertreffen. Die akustisch gedämmte klimatisierte Fahrerkabine bietet dem Bediener Komfort und eine grandiose Rundumsicht beim Fahren und Hacken. Diese gummigelagerte – mit LED-Scheinwerfern versehene – Kabine hat einen ergonomischen Gesundheitsdrehsitz mit Luftfederung. Die Joysticks für die Kranbedienung sind in den beidseitigen Armlehnen praktisch integriert. Die Hackmaschinensteuerung hat ein neues gut sichtbares modernes Display. Dieses Bedienpult ist in ergonomischer Augenhöhe für den Bediener angebracht. Die Baubreite des Gerätes (2,75 m) sorgt für ein stabiles Verhalten beim Hackerbetrieb mit dem 10 m langen Holzkran. Die kurze Baulänge (9m) sorgt für eine enorme Wendigkeit im Wald und in den Rückegassen. Die zeitgemäße Forstprofilbereifung und die vier gleich großen Antriebsräder bringen mehr Durchzugskraft auf den Boden als ein Traktor. Die bewährten Wood-Terminator Hackertypen WT 8 XL, WT 9 XL oder WT 10 XL können auf das neuentwickelte „Optimus »-Fahrgestell aufgebaut werden. Wenn weniger Stammholz, aber mehr Strauch- und Wipfelmaterial gehackt wird, dann sollte man eher eine – vom Einzug her – breitere Maschine z.B. den Typ 9 XL oder 10 XL wählen. Alle Hackertypen können mittlerweile mit festen, stabilen Hackmessern oder mit Messerklingen bestückt werden. Ein neuentwickelter im Radius ausschiebbarer Auswurf sorgt für exzellente Vollbefüllung der Anhänger mit Hackschnitzel. Die Auswurfklappe kann ca. 145° verstellt werden, das heißt man kann in einer Hütte auch hinauf blasen. Dieser Auswurf hat einen zielgenauen, fast staubfreien Wurfstrahl. Der Wirkungsgrad vom 400 PS-starken Cummins-Dieselmotor ist so gut dass ein sehr niedriger Dieselverbrauch (0,3 – 0,5 Liter pro m3) beim Hackbetrieb erreicht wird.